Christinas Puppen-Kompass

Beiträge

Feder
[Start]       [1] [2]       [Unten]

Aktuelles und Grundsätzliches rund um das Thema "Puppen und Teddybären".


[2]

Max Räder Puppen

 

Kürzlich erhielt ich eine Anfrage bezüglich Puppen von Max Räder von einem privaten Sammler aus Amerika. Er besitzt eine solche Puppe und hat bisher vergeblich versucht, etwas über sie zu erfahren.
Ich antwortete wie folgt:

Die Firma Max Räder produzierte um 1910 eine Serie sehr hübscher Charakterköpfe. Die zum Teil französisch anmutenden Puppen hatten überwiegend Schlafaugen und einen offenen Mund mit Zähnen. Die 5000er Seriennummern waren nicht immer als Halsmarke angegeben. Meistens war das "R" für Räder, wahrscheinlich die Größennummer und DEP angegeben. Die Seriennummer 5050 wurde als GM geschützt. Auch 1913 gab es noch weitere 5000er Köpfe. Max Räder fertigte in Sonneberg, ich habe noch keine genaueren Erkenntnisse, wo die Firma stand. Auch habe ich noch nicht recherchiert, ob M. Räder in Verbindung steht zur Firma Räder & Nennstiel, die schon vor 1900 produzierte und exportierte.

Da auch mich das Thema interessiert, suche ich weiter nach Informationen darüber. Wenn Sie etwas wissen oder bei der Beschaffung einer Räder-Puppe behilflich sein können, wenden Sie sich bitte an mich (z.B. per E-Mail).

Christina Hillmer, November 2000




[1]

Puppen und Teddybären im Internet

 

Das Internet ereicht immer mehr Nutzerkreise und auch der nicht technische Bereich "Puppen und Teddybären" ist dort zunehmend vertreten. Allerdings findet man zu den verschiedenen Aspekten unterschiedlich viele Informationen. Eine systematische Gliederung des Themenkreises und ihre Abbildung auf Darstellungen im Netz ist daher nicht ganz einfach. Die wichtigsten Hersteller von Puppen, Teddybären und Zubehör präsentieren sich auf eigenen Seiten und geben neben Informationen zum aktuellen Lieferprogramm auch Hinweise zu ihrer Geschichte. Viele Museen beschreiben ihre ausgestellten Objekte und beschreiben auch allgemeinere Aspekte ihrer Entwicklung. Einen gewissen Raum nehmen gewerbliche Anbieter ein, die ihre Artikel über das Internet verkaufen wollen. Zur Steigerung der Attraktivität ihrer Seiten, behandeln sie dann auch oft allgemeinere Puppenthemen. Es seien auch die vielen kleingewerblichen und privaten Seiten nicht vergessen, die oft mit viel Liebe und Mühe zusammengestellt werden und interessante Beiträge liefern.
In meinem Kompass will ich versuchen, die verschiedenen Aspekte zum Thema "Puppen und Teddybären" systematisch zu gliedern und in verschiedenen Teilbereichen auf die aus meiner Sicht interessantesten Darstellungen verweisen. Je nach Art des Bereiches bemühe ich mich, möglichst vollständig zu sein oder aber nur eine Auswahl anzuführen.
Natürlich bin ich dabei auch offen für Ihre Anregungen.

Christina Hillmer, August 2000






[1] [2]       [Oben]
November 2000